Aktuelle News
4.Spieltag
erstellt von Florian

Am 10.12.2016 ging es für uns nach Drei Auswärtsspielen zum Ersten Heimspieltag, der Gegner Pfaffenhofen 5.
Wir brauchten unbedingt unseren ersten Sieg in der Saison, um eine Chance auf Klassenerhalt zu bekommen.

In der ersten Rund starteten wir solide und gingen mit 3:1 in führung. Rüdiger gewann sein 14.1 ungefährdet. Walter, welcher für Rolf einsprang, zeigte das er einer unserer besten Ersatzspieler ist und holte einen Sieg im 8-Ball.
Vladimir kam im 9-Ball noch nicht so richtig in sein Spiel und so ging es nach ein paar unnötigen Fehlern leider an den Gegner. Florian spielte von Anfang an sein spiel und lies dem Gegner keine große chance im 10-Ball.

Jetzt standen die Doppel auf dem Plan.
Walter und Rüdiger, holten Relativ unspektakulär einen sieg im 9-Ball. Florian und Vladimir, vergaben die chance zum Sieg und verspielten dann eine gute Führung.

Nach den Doppeln ging es also mit einem Stand von 4:2 in die letzte Runde.
Vladimir fand jetzt seinen Stoß und sein Spiel, womit er das 14.1 klar gewann. Florian kämpfte mit seinem Gegner auf Augenhöhe, immer abwechselnd gab es Punkte im 8-Ball, nur leider mit dem besseren Ende für den Gegner.
Rüdiger und Walter, blieben aufgrund ihrer langen Erfahrung ruhig, gelassen und konzentriert und holten jeweils im 9-Ball bzw. 10-Ball einen Sieg.

Somit beendeten wir den ersten Heimspieltag mit einem 7:3 Sieg für uns, was uns voller Zuversicht ins neue Jahr starten lässt.

zurück
Spieltag 3 gegen BSV Olching
erstellt von Rolf

Am Samstag, den 26.11.2016 haben wir uns beim BSV Olching eingefunden.
Leider lief auch dieser Spieltag nicht zu unseren Gunsten. Die Gegner waren in Summe zu stark und wir konnten gegen deren Konstanz wenig ausrichten.
In der ersten Runde konnte lediglich Rüdiger im 14.1 einen Punkt holen (60:36). Alle anderen Spiele gingen an die Gegner. Vladimir verlor das 8-Ball chancenlos mit 0:5. Auch Flo musste sich dem sehr stark spielenden 10-Ball Gegner geschlagen geben (3:6). Rolf hat es im 9-Ball trotz einer 5:1 Führung nicht geschafft, das Spiel zu gewinnen. Er verlor unnötig mit 6:7.
Die Doppel gingen ebenfalls klar an die Gegner. Das 9-Ball verloren Marco/Flo mit 2:5. Beim 10-Ball kamen Rüdiger/Rolf kaum zum Zug gegen die sehr routinierten Gegner (0:4).
Nun stand es schon 1:5 und wir hätten für ein Unentschieden jedes Spiel gewinnen müssen. Das schien aussichtslos.
So war dann auch im weiteren Spielverlauf nichts mehr am Ergebnis zu drehen.
Flo, 8-Ball: 1:5
Rolf, 10-Ball: 0:6
Rüdiger, 9-Ball: 3:7
Nur Vladimir konnte das 14.1 mit 60:45 für sich entscheiden.
So gingen wir am Ende mit einer 2:8 Niederlage nach Hause. Diese Gegner waren einfach zu stark für uns.
Jetzt kommen fünf Heimspiele in Folge. Hoffentlich können wir den Heimvorteil in den einen oder anderen Punkt oder gar zwei Punkte umsetzen.

zurück
Bezirksmeisterschaft 14-1 in Pfaffenhofen
erstellt von Alexander

Die Turniervorbereitung durch den BSV Pfaffenhofen inkl. der Räumlichkeiten war spitze.
Ein erster Wermutstropfen kam vom Bezirksvorstand, der kurzfristig das Auspielziel auf 60 Ball senkte und den Turniermodus von Gruppe auf Doppel-KO umstellte!

Das erste Match war im Anfangsdrittel ein ständiges hin und her, ohne dass einer der beiden Kontrahenten entscheiden davon ziehen konnte.
Auf ein Sicherheitsspiel meines Gegners konnte ich durch zwei schwere, aber erfolgreiche Kombinationen das Dreieck mit fast optimaler Lage zum Breakball
beenden. Das abschliessend Break gelang fast optimal, nur der vermaledeite gemeldete Ball blieb in der Tasche hängen.
So konnte mein Gegner das Dreieck ausschiessen und ich musste einem Rückstand hinter her. Ein Stellungsfehler kostete mich dann ein mögliches höheres Break und
ich kam nicht mehr in die Bälle. Folglich musste ich mich nach ca. 70 Minuten mit 60:34 verdient geschlagen geben.

Das zweite Match war dann für meinen Gegner ein "lockeres" Trainingsspiel. Im Kopf noch das vorherige Spiel kam zu meinem Unvermögen auch noch Pech
dazu. Kein Ball wollte mehr, ohne Pendeln, fallen und der Spielball war immmer `ne Handbreit zu kurz oder lang.
Nach etwas mehr als einer halben Stunde war ich mit 60:18 erlöst und durfte bei strahlendem Sonnenschein die Heimreise antreten.

Fazit: Mund abwischen und trainieren, trainieren, trainieren...

zurück
Der zweite Spieltag (5:5)
erstellt von Rolf

Der zweite Spieltag fand im TrippleB gegen Dachau 4 statt. Enge Taschen und der frische Bezug machten uns das Leben schwer. Auch die Gegner hatten große Probleme, die Weiße zu kontrollieren. Ich behaupte mal, wenn man geringe Mengen des Tuchs in den Asphalt der deutschen Autobahnen mischen würde, dann wäre ein Großteil unserer Energieprobleme gelöst - die Weiße wollte einfach nicht zum Stehen kommen.
Einzel/Runde 1 (2:2)
Rüdiger konnte sein 14.1 mit 60:53 für sich entscheiden. Das 10-Ball gewann Walter knapp mit 6:5, während Vladimir Startschwierigkeiten hatte und das 8-Ball klar mit 5:3 verlor. Rolf hatte noch mit seiner Erkältung zu kämpfen und verlor das 9-Ball ebenfalls klar mit 7:3.
Doppel/Runde 2 (1:1)
Im Wechselstoß zeigte sich das gleiche Bild wie im ersten Durchgang. Walter und Rüdiger konnten das 10-Ball knapp mit 4:3 gewinnen. Bei Vladimir und Rolf kamen Sinnkrise und Erkältung zusammen, was mit einer 5:2 Klatsche endete.
Einzel/Runde 3 (2:2)
Walter hat mit seiner Konstanz auch das 8-Ball klar mit 5:1 gewonnen. Rolf kam nun zwar deutlich besser ins Spiel, musste das 10-Ball trotzdem mit 4:6 an den Gegner abgeben. Rüdiger verlor zwar sein 9-Ball (5:7), jedoch war Vladimir zu diesem Zeitpunkt nur noch einen Punkt vom 14.1 Sieg entfernt und sein Gegner brauchte noch 20 Punkte.
Am Ende konnten wir somit noch ein Unentschieden herausholen. Über das Endergebnis waren wir alle sehr froh, immerhin haben wir den ersten Punkt geholt. Die sympathischen Gegner und das Fair Play machten das Ganze zu einer runden Sache.

zurück
Start der neuen Saison
erstellt von Vorstand

Am Samstag, 17.09.2016, war es endlich so weit, die neue Saison hat begonnen und damit die neue Herausforderung "Bezirksliga".
Der ersten Euphorie Dämpfer kam schon im letzten Training, Rüdiger kann wegen Rückenbeschwerden nicht am Spieltag teilnehmen.
So fuhren wir halt in der Stammbesetzung der ehemaligen 2. Mannschaft nach Markt Schwaben und spielten in gewohnter Aufstellung.

Einzel/Runde 1
14.1: Flo bekam gleich zu spüren, dass es in der Bezirksliga härter zur Sache geht. Nach den ersten drei Aufnahmen waren beide gleich auf, doch in der vierten wagte Flo eine Kombi, die nicht klappte, und der Gegner nutzte seine Chance zu einem 36er Break und gewann dann bereits in der 7.Aufnahme.
8-Ball: Vladimir kam nicht so richtig in die Partie. Er konnte kein Spiel ausschießen und verlor unglücklich mit 5:2.
9-Ball: Rolf hatte, wie sein Gegner, etwas mit den neuen Break-Regeln zu kämpfen. In einem spannenden Hin und Her schoss er dann nervenstark die letze 9 zum 7:6 für uns.
10-Ball: Marco kämpfte sehr gut, nur die letzten Bälle wollten nicht so recht, und so ging die Partie an die Gegner.

Doppel/Runde 2
Im 9 Ball Doppel zeigten Marco und Flo nun eine nahezu perfekte Partie und holten einen 5:0 Sieg für uns.
Vladimir und Rolf hatten im 10 Ball etwas weniger Glück und mussten sich mit 4:2 geschlagen geben.

Einzel/Runde 3
14.1: Hier spielte Vladimir nun gut mit, doch der Gegner war minimal besser und konnte sich somit den Sieg holen.
8-Ball: Flo fing stark an und ging mit 4:0 in Führung und konnte diese dann zu einem 5:2 Sieg verwalten.
9-Ball: Marco kämpfte bis zum letzten Ball, doch beim Stand von 6:6 verwehrten ihm dann die doch recht knackigen Ecktaschen den Sieg.
10-Ball: Rolf nutzte seine wenigen Chancen im 10 Ball gut, gegen einen viel zu starken Gegner war leider nicht mehr als ein 6:2 möglich.

Alles in allem ging der Spieltag zwar mit 7:3 verloren. Doch wir haben verstanden, dass wir nicht ganz chancenlos sind und mit hartem Training der angestrebte Klassenerhalt durchaus möglich sein sollte.

zurück
Kreisliga Spieltag in Martinsried
erstellt von Florian

Am 13.03.2016 ging es in der Kreisliga Oberbayern Süd in die Rückrunde und wir fuhren zum BSC Martinsrid 4, da wir das Hinspiel auf heimischen Tischen deutlich mit 9:1 gewonnen hatten sahen wir uns als klaren Favoriten. Da hatten wir uns aber sehr getäuscht, was uns die Gegner auch gleich büßen Liesen.
Runde 1:
Rolf Spielte das 9 Ball gewohnt sicher und gut, könnte es dieses Mal aber nie zu ende bringen. 7/8/9 waren nicht seine Kugeln eine davon war immer für einen Fehler da und so ging das 9-Ball 6:0 an den Gegner, der mit den letzten Kugeln weniger Probleme hatte.
Als zweites war das 10 Ball zu Ende. Hier fand Marco einfach nicht in seinen Stoß und seinem Gegner gelang fast alles was er versuchte. Somit ging auch das 10 Ball mit 5:1 an die Gegner.
Im 8 Ball kämpfte Vladimir für uns und mit sich. Es gab auf beiden Seiten einige unnötige Fehler, aber Vladimir konnte die seines Gegner, da er momentan etwas mit seinem Spiel hadert nicht für uns zur Wertung bringen. Damit war das 8 Ball also auch für die Gegner bestimmt mit 4:0.
Flo spielte ein sehr spannendes 14.1 endlos. Er ging sehr früh in Führung, wurde dann aber etwas nachlässig und zum Ende hin in Rückstand und beide Spieler versuchten mit Sicherheiten den Gegner zum Fehler zu zwingen. Beim Stand von 45:48 machte Flo dann den Fehler und der Gegner lochte die sichtbare Kugel, doch die letzte Kugel lies er im Loch klappern und wir holten unseren 1ten Punkt nach 2 Stunden Spielzeit.
Mit einem 3:1 Rückstand ging es also in runde 2 (die Doppel):
Flo und Marco um 9 Ball, machten es wenig spannend. Flo half Marco in den Stoß zu kommen was auch ganz gut funktionierte. Insgesamt waren wir die bessere Einheit und gewannen 5:2.
Vladimir und Rolf konnten jetzt im 10 Ball auch Punkten. Es ging zwar erst hin und her mit den Spielen aber beim Stand von 3:2 Spielte Rolf das "Save des Tages" auf die 9 und die Weiße Landete Press an der gegenüberliegenden Seite der 10, somit holten sie sich mit Ball in Hand auf die letzten Kugeln den 4:2 Sieg. Der Zwischenstand jetzt 3:3 was uns jetzt ehrgeizig machte.
Runde 3 sollte also unsere Runde sein:
Als erstes war Flo fertig. Er machte kaum Fehler und gewann ohne ernsthafte Gegenwehr des Gegners 5:0 im 10 Ball.
Kurz danach tat Rolf es ihm im 8 Ball gleich. Anfangs noch mit ein paar Safes, wurde Rolf dann sicherer und ließ dem Gegner keine Chance mehr 4:0 für uns. Und ein Unentschieden war uns sicher. Rolf und Flo hatten gerade ihren Kram zusammen geräumt, war auch schon Marco im 9 Ball fertig. Hier macht sich das konzentrierte Valerie Training bemerkt, Marco sah sofort das sein Gegner Mental schon nicht mehr mit spielt und hatte selbst keine mentalen Probleme und blieb ruhig und gelassen. Um mit einem Highlight den Spieltag Sieg zu holen gewann er das letzte Spiel zum 6:1 über die 3 Foul Regel.
Im 14.1 Endlos waren zu diesem Zeitpunkt beide ungefähr bei der Hälfte der Nötigen Punkte.
Vladimir machte seinem Gegner das Leben schwer, war aber gleichzeitig etwas unkonzentriert bei der Sache. Es war sehr ausgeglichen aber mit dem besseren Ende für die Gegner.
Abschließend müssen wir sagen, einen Gegner auf dich leichte Schulter zu nehmen kann schnell zum Nachteil werden. Aber insgesamt sind wir Glücklich mit dem Rückrunden 6:4 Auftakt Sieg und bleiben somit Zweiter in der Tabelle.

zurück
Bezirksliga Spieltag gegen Rosenheim 2
erstellt von Max

Vor dem Spieltag wären wir mit einem knappen Sieg oder sogar mit einem Unentschieden in Rosenheim sehr zufrieden gewesen.
Eine gute Mannschafts-Leistung wurde dann aber mit einem 8:2 Sieg in Rosenheim gegen Rosenheim 2 belohnt. Nach der Vorrunde hatten wir eine komfortable 4:0 Führung erspielt. Dann verloren nur das Doppel Max / Rüdiger und Max im Einzel. Da es aber erst die 2 Niederlage von Max im Einzel in dieser Saison ist, ist bei diesem Mannschaftsergebnis eine Niederlage zu verkraften. Rüdiger und Roland gewannen gegen starke Gegner, Andi hat sich trotz Krankheit durchgekämpft. Jetzt noch 2 Spiele im Liga - Endspurt wovon ein Spiel daheim gegen BSV München 3 ist und eines Auswärts in Simbach.

zurück
7. Spieltag Bezirksliga in Traunstein
erstellt von Andreas

Punktgleich mit dem Tabellenersten Simbach, machten wir uns auf den Weg nach Traunstein.
Wir waren gespannt was uns dort erwartet. Denn die Traunsteiner hatten am 6.Spieltag, auf heimischen Boden, den bis damals allein führenden Simbachern, zwei Punkte abgeluchst.
Das zeigt schon auf, dass das Niveau der Liga sehr eng beieinander liegt.

Bei leider nur 3 Tischen, gingen wir von einem längeren Spieltag aus. Das relativierte sich aber recht schnell. Denn sowohl in Runde eins, als auch in Runde drei, fertigten Max und Roland ihre 8Ball-Gegner in Windeseile mit 4:0 ab.
So konnten die vierten Partien in beiden Runden recht zügig starten. Da auch die Rüdiger im 9Ball mit 6:3, Roland im 14und1 mit 60:38 und Andi im 10Ball mit 5:3 ihre
Partien gewonnen haben, stand es nach Runde eins bereits 4:0 für uns. In den Doppeln konnten Roland und Andi knapp mit 5:4 ihr 9Ball gewinnen. Leider ging die 10-Ball-Partie mit 4:2 verloren. Das sollte an diesem Tag aber das einzige Spiel sein, die wir abgaben. Die dritte Runde ging ebenfalls klar mit 4:0 an uns.

Somit stand am Ende ein großartiges Team-Ergebnis von 9:1 auf dem Spielbericht.

Da die Simbacher daheim gegen Rosenheim Federn ließen, sind wir jetzt alleiniger Tabellenführer.
So kanns weitergehen ;-)))

zurück
Spielbericht 6. Spieltag Kreisliga
erstellt von Rolf

Am 13.02.2016 haben sich die BV Pool Dragons 3 bei uns in Brunnthal zum letzten Hinrundenspiel eingefunden. Aufgrund von Personalknappheit waren die Pool Dragons nur zu dritt. Somit hatten wir schon mal drei Spiele im Kasten, was auch bitter nötig war, denn dieser Samstag war so gar nicht unser Tag. Aber der Reihe nach:

Runde 1:
14.1 Endlos ging per Freilos an Flo.
Rolf hatte nach einer Woche Skistockhalten kein rechtes Gefühl für den präzisen Billardstoß, sodass er das 9-Ball mit 3:6 verlor.
Auch Vladimir fand nicht in sein Spiel und verlor das 8-Ball mit 3:4.
Einzig Marco konnte das 10-Ball mit 5:4 knapp für sich entscheiden.
Runde 2:
10-Ball Doppel ging per Freilos an Vladimir/Rolf.
Im 9-Ball Doppel kassierte die "Wahl-Gang" eine 2:5 Niederlage.
Nun stand es 4:3 für uns und die Sache wurde langsam brenzlig.
Runde 3:
Rolf bekam das Freilos im 10-Ball und die anderen drei mussten jetzt das Ding klarmachen.
Als Erster konnte Marco wieder sehr knapp mit 6:5 das 9-Ball gewinnen. Danach gewann Flo, ebenfalls sehr knapp mit 4:3 das 8-Ball.
Jetzt war der Sieg schon mal sicher!
Am Ende gaben sich Vladimir und sein Gegner ein endloses 14:1 endlos. Vladimir konnte eine 45:32 Führung leider nicht für sich nutzen und musste das Spiel am Ende mit 49:50 abgeben.
Fazit: Sehr, sehr knappe Kiste!
Die Freilose sind durchaus nicht nur Geschenke, denn die vielen Unterbrechungen tragen nicht gerade zum Spielfluss bei.
Am Ende der Hinrunde sind wir Tabellenzweiter, womit wir zufrieden sein können.

zurück
Spielbericht Black Eight 1 gegen Simbach 2
erstellt von Max

Durch die erfolgreichen Partien an den vergangenen Spieltagen haben wir uns in der Tabelle nach vorne gearbeitet und erwarteten PBC Simbach 2 zum Spitzenspiel.
Die Vorrunde lief für uns schlecht. Max gewann sein 8-Ball, die anderen Spiele gingen mehr oder weniger deutlich an den Gegner.
Dann kamen die Doppel, die klar schlechtesten Disziplin in unserer Mannschaft. Max und Rüdiger fanden wieder einmal nicht zu ihrem Spiel und verloren deutlich.
Andi und Roland holten nach großem Kampf hauchdünn mit 5:4 den wichtigen Punkt um uns im Spiel zu halten.
Mit 2:4 im Rückstand gingen wir in die Rückrunde. Max holte seinen 2. Punkt im Einzel durch einen Sieg im 14-1, Roland gewann sein 8-Ball gegen einen starken Gegner und auch Rüdiger konnte sein 10-Ball gewinnen.
Somit trennten sich beide Mannschaften unentschieden. Nachdem die Vorrunde jetzt abgeschlossen ist warten auf uns noch einige schwierige Auswärtsspiele in der Rückrunde.

zurück
5. Spieltag Bezirksliga gegen Burgkirchen
erstellt von Andreas

Für beide Mannschaften war es ein wichtiger Spieltag.
Für uns um den Aufstieg, für die Burgkirchner gegen den Abstieg. Es sollte ein spannender Tag werden. Wir hatten einen guten Start in der ersten Runde. Max gewann sein 14und1 souverän mit 60:31. Und auch Rüdiger und Andi konnten ihre Partien mit 6:2 (9Ball) und 5:2 (10Ball) sicher gewinnen. Lediglich Roland musste sein 8Ball abgeben.
Mit einem Vorsprung von 3:1 ging es nun mit gutem Gefühl in die Doppelrunde.
Dieses Gefühl hielt leider nicht lange. Die Partien liefen ganz und gar nicht nach unserem Geschmack. Von vielen Fouls und Schussfehlern geprägt, gingen beide Partien mit 0:4 und 2:5 an die Burgkirchner.
3:3 nach zwei Runden. So hatten wir uns das nicht vorgestellt.
Nach einer kurzen Diskussion, ob wir unsere Aufstellung ändern sollten, haben wir uns entschlossen, alles beim Alten zu belassen. Jeder sollte in seiner besten Disziplin antreten.
Bei Andi lief es gleich weiter schief. Ein verschossener Ball, Neunerbreak hinterher und eine zufällig gefallene Neun, brachten gleich einen Rückstand von 2:4. Aber das Blatt hat sich nochmal gewendet. Durch konzentriertes Spiel, mit kaum noch Fehlern, ging die Partie noch 6:4 für uns aus.
Danach ging es Schlag auf Schlag. Rüdiger gewann seine 10Ball-Patie mit 5:3 und sicherte uns somit das Unentschieden. Und Max holte uns nach hartem Kampf mit 4:3 im 8Ball den Siegpunkt.
Als Sahnehäubchen obendrauf machte dann auch noch Roland sein 14und1 mit 60:42 klar.
So ging der Spieltag nach einer starken Mannschaftsleistung in der Rückrunde doch noch mit 7:3 an uns.
Ein kleines Highlight kam dann noch später. Der bis dahin ungeschlagene PBC Simbach lies Federn bei den Traunsteinern und beförderte uns somit auf Platz 1 in der Tabelle.

Den Spieltag haben wir dann auch noch würdig ausklingen lassen.
Bei Bier und Pizza haben wir uns, bis spät in der Nacht, den Livestream der Derby-City-Classics reingezogen

zurück
Zitat

Hit and Hope!

Billy Incardona über eine auswegslose Safesituation

Termine
29.01.2017
Bezirksmeisterschaft 8-Ball

11.02.2017
6. Spieltag

>>mehr Termine
Sponsoren
Bella Billard Max Munich Bowling Billardsportpromotion